ITA ING DEU

Anfahrt

 

GPS-Daten: 43° 40’ 02.22’’ N – 13° 04’ 27.31 O.


 

Sie erreichen uns im Fluge…

Meer-AnreiseVia Ancona – Falconara

Das ist der nächstgelegene Flughafen – eine günstige Verbindung bietet z. B. RyanAir ab Düsseldorf-Weeze. Vom Aeroporto sind es mit dem Auto nur noch etwa 40 Minuten zu uns. Eine detaillierte Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie gerne auf Wunsch.

Via Rimini

…fliegt z.B. TUI ab Mai. Von Rimini zu uns: ca. 1 Stunde

Via Bologna

…geht es mit Eurowings. Vom Airport Bologna zum Adagio brauchen Sie etwa 2 Stunden.

Via Pescara

…wohin ebenfalls RyanAir Sie bringt – da sind es zu uns noch knapp 200 km. Und schließlich:

Via Roma/Fiumicino

…wenn man vor der Weiterfahrt ins Adagio noch kurz bei Franziskus reinkucken möchte


 

…und mit dem Auto

Von der Schweiz kommend: Bei Como/Chiasso nach Italien, an Mailand vorbei, auf die Autostrada 1 Richtung Bologna

Vom Brenner kommend:  Die Autostrada 22 Richtung Modena, dort auf die Autostrada 1 Richtung Bologna

Kurz vor Bologna abbiegen auf die Autostrada 14 Richtung Ancona/Bari. Vorbei an Imola, Forlí, Rimini, Cattolica (hier beginnen dann gleich die Marche), Pesaro/Urbino und Fano bis zur Ausfahrt MAROTTA/MONDOLFO (s. Skizze)

1 Dort abfahren von der A 14 auf die Staatsstraße 424 Richtung PERGOLA. 2 Nach ca. 7 km links abbiegen Richtung MONTERADO (neuerdings geht das durch einen der immer beliebter werdenden großen Verkehrskreisel…) Zuerst geht die Straße ziemlich gerade durch das Tal, dann rechts weiter den Berg hoch, ziemlich kurvig, nach Monterado hinein, in der Ortsmitte rechtwinklig nach rechts weiter, aus dem Ort raus.

3 Nach dem Friedhof kommt bald der Hinweis CORINALDO 7 km, diesem folgen.

4 Nach 4 km (es ist das km-Schild „15“ zu sehen und ein Kurvenwarnzeichen) in dieser starken Rechtskurve nach links abbiegen (Hinweisschild „Centro del Mobile“) Man fährt auf eine kleine Kapelle zu, lässt diese links liegen und fährt weiter auf der Teerstraße mit ziemlich vielen Kurven. Nach 1,5 km kommt man leicht abschüssig auf ein großes Backsteingebäude zu (ehemalige Schule) mit vielen hohen Bäumen und drumherum einem Maschendrahtzaun, an dem ein „Marterl“ steht (richtig: vorher gab es auch schon mal eines… – und für Nicht-Süddeutsche: das ist so ein kleines Heiligen-Ständchen, meistens für Maria)

5 Davor nach links abbiegen, hier beginnt die STRADA FOSSO DI RIPE. Nicht abbiegen, immer gerade aus hinunter ins Tal, nach ca. 100 m passiert man einen großen Bauernhof (er liegt auf der rechten Seite).

6 Nach weiteren ca. 300 m geht es nach links ab in den ersten Weg, der sich gleich wieder gabelt; geradeaus weiterfahren, an den Bäumen entlang (an einem davon hängt unser Metallbriefkasten), wenn man den alten umzäunten Rustico auf der rechten Seite passiert hat, sieht man es bereits vor sich liegen: das Adagio

Eine Ergänzung: Da es gelegentlich vorgekommen ist, hier auch die Beschreibung für eine Anreise von Senigallia aus! Man folgt zunächst den Schildern “Corinaldo”, was etwa 17 km entfernt liegt. Nach dem Ortsschild “Corinaldo” fährt man noch ca. 500 m weiter, kommt zu einem blauen Straßen-Hinweisschild nach links “Pianello”. Praktisch direkt gegenüber geht eine Straße den Berg hoch, hier gibt es das Hinweisschild “Centro del Mobile” (gelbe Schrift auf schwarzem Grund). Man fährt den Berg hoch und immer auf dieser Straße weiter. Auf der linken Seite taucht dann dieses (ehemalige) Centro del Mobile auf, eine Art gelbe Lagerhalle mit roten Toren. An ihr vorbei, 90-Grad-Linkskurve, kurz danach 90-Grad-Rechtskurve, auf dem nächsten Hügel links sieht man Corinaldo liegen. Nun ist man gleich bei der unter 4 erwähnten ehemaligen Schule. In die STRADA FOSSO DI RIPE biegt man nun nach rechts ab – dann weiter wie oben Nr. 5 und 6…

Zur Sicherheit und für den Bedarfsfall unsere Telefonnummern: 071 797 6232 (Festnetz), 338 421 3845 und 333 179 8453 (cellulari)

…und weil oft danach gefragt wird, der Hinweis: in Italien ist vorgeschrieben, auch tagsüber mit Abblendlicht (Standlicht genügt nicht) zu fahren